In der Kooperationsvereinbarung des Autismuskompetenznetwerkes Oberbayern festgelegte Ziele

Zielgruppen:

Zielgruppen des Kompetenznetzwerks sind Menschen mit Autismus unabhängig von Alter, Geschlecht und Religion sowie deren Angehörige, Partner und Bezugspersonen in Oberbayern.

Des Weiteren:

  • - Ehrenamtliche
  • - Selbsthilfegruppen
  • - Fachkräfte (Profis unterstützen / beraten Profis) und
  • - Sozialinstitutionen,

die einen Informationsbedarf in Bezug auf Autismus haben.

Zielsetzung:

  • Verbesserung der strukturellen Zusammenarbeit auf der Einzelfall- sowie auf der institutionellen Ebene (zur Gewährleistung einer qualitativ guten, integrierten, vernetzten, personenzentrierten und zielorientierten Versorgung und Integration von Menschen mit Autismuns, deren Angehörigen, Partnern und Bezugspersonen).
  • Stärkung und Weiterentwicklung der Interessensvertretung von Menschen mit Autismus, deren Angehörigen, Partnern und Bezugspersonen.
  • Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Meschen mit Autismus sowie der Situation der Angehörigen im gesellschaftlichen Kontext (Öffentlichkeitsarbeit, Antistigma-Initiativen, Informations- und Kompetenzvermittlung etc.).
  • Ausbau, Weiterentwicklung und Erhalt eines flächendeckenden Versorgungsnetzwerks für Menschen mit Autismus, deren Angehörige, Partner und Bezugspersonen und größtmögliche Berücksichtigung der bereits regional vorhandenen Versorgungsstrukturen.

Ziel und Aufgaben des Fachbeirates Autismuskompetenznetzwerk / Autismuskompetenzzentrum Oberbayern

(1) Der Fachbeirat für Menschen mit Autismus trägt wesentlich zur fachlich inhaltlichen Gewährleistung des in der Rahmenkonzeption des Autismuskompetenznetzwerkes (-zentrums) intendierten integrierten Versorgungsansatzes bei und stellt die kontinuierliche Weiterentwicklung des Versorgungsansatzes sicher.

(2) Der Fachbeirat berät, begleitet und unterstützt das Kompetenznetzwerk (-zentrum) für Menschen mit Autismus in Oberbayern und dessen Gesellschafter sowie Kooperationspartner und bestimmt die fachliche und strukturelle Weiterentwicklung sowie der Verbesserung der Versorgungssituation von Menschen mit Autismus in der Gebietskörperschaft Oberbayern mit. 

(3) Der Fachbeirat für Menschen mit Autismus wird als vorrangiges Fachgremium zur Interessensvertretung für Menschen mit Autismus, deren Angehörige, Partner und Bezugspersonen von allen Vereinbarungspartnern anerkannt und durch aktive Mitarbeit unterstützt. Der Fachbeirat berät die für die Versorgung zuständigen Leistungsträger bei der kontinuierlichen Wieterentwicklung der Versorgung für Menschen mit Autismus in Oberbayern, z.B. auch bei der Entwicklung neuer Versorgungsangebote

1. Der Fachbeirat hat die Aufgabe, die Kooperationspartner des Autismuskompetenznetzwerkes zu beraten, bei der Meinungsbildung zu Sachthemen zu unterstützen und Beschlüsse herbeizuführen.

2. Der Fachbeirat betreibt gegenseitige Information und fachlichen, institutionsübergreifenden und sozialpolitischen Austausch.

3. Der Fachbeirat erarbeitet institutionsübergreifende Positionierungen zu relevanten Themen für Menschen mit Autismus. 

(4) Für das Autismuskompetenzzentrum wird im Besonderen berücksichtigt, dass die gewählten Vorsitzenden des Fachbeirates für Menschen mit Autismus in Oberbayern sowie die Geschäftsführerin / der Geschäftsführer des Autismuskompetenzzentrums konstruktiv zusammenarbeiten, gemeinsame regelhafte Abstimmungsgespräche durchführen und somit zu einer nachhaltigen fachlichen Weiterentwicklung des Autismuskompetenznetzwerkes sowie des Autismuskompetenzzentrum Oberbayern beitragen. Dieser Sachverhalt wird auch in der Satzung der Autismuskompetenzzentrum gemeinnützigen GmbH berücksichtigt.